Wer an das Örtchen Schiltach im Schwarzwald denkt, hat wohl eher selten einen Weltmarktführer im Sinn. Mit VEGA Grieshaber hat dort aber genau so eine Firma ihren Stammsitz. Das familiengeführte Unternehmen mit einigen hundert Millionen Euro Umsatz setzt seit Jahren Maßstäbe in der Messtechnik.

Die Lage im Schwarzwald bringt besondere Herausforderungen in der Infrastruktur mit sich. Wenn die IT wie hier eine millionenschwere Produktion gewährleisten muss, sind Ausfälle nicht drin. Für VEGA ist eine flexible und unabhängige IT, sowohl hardware- als auch software-seitig, deswegen unglaublich wichtig. VEGAs eigens entwickeltes ERP steht dabei im Zentrum der Aufmerksamkeit und bildet praktisch alle Unternehmensprozesse von Fertigung bis HR ab. VEGA war allerdings bewusst: Um die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern, muss diese monolithische Software deutlich flexibler werden.

Die Zukunft schmackhaft machen: So schön kann Cloud sein

Wie aber überzeugt man ein erfolgreiches Unternehmen, die vorhandene Struktur neu aufzusetzen? Man holt ganz einfach einen Teil der Zukunft in die Gegenwart und macht ihn und seine Vorteile greifbar. Unser Plan war klar: Einen „Agile Twin” einer Komponente dieses Systems mit neuester Technologie bauen und nahtlos in das bestehende System einfügen.

Davor haben wir natürlich das Team von VEGA kennengelernt. So viel können wir verraten: Die Schwarzwäldler:innen sind hervorragende Gastgeber. Wir waren im Endeffekt ganze sechs Wochen vor Ort, um uns wirklich gut mit VEGAs IT und ihren Entwickler:innen zu synchronisieren und an der Vision für die bestmögliche Lösung zu arbeiten.

Agile Development oder: Steter Tropfen höhlt den Stein

Danach ging es in agiler Projektstruktur weiter. Weil für uns der persönliche Austausch vor Ort so enorm wertvoll war, haben wir VEGA unsere Ergebnisse alle zwei Wochen präsentiert und das weitere Vorgehen abgestimmt. Um die technologische Exzellenz und Kompatibilität mit VEGAs Systemen und Prozessen zu maximieren, gab es pro Monat zusätzlich festen Austausch mit VEGAs Entwicklerteam für die gemeinsame Entwicklung.

Diese Maßnahmen waren elementar für den Erfolg des Projekts. Denn vor Corona war die räumliche Trennung ein deutlich größerer Faktor. Methoden und Expertise für Home Office, Remote Work & Co. waren viel weniger weit verbreitet. Wir mussten bei so einem komplexen Projekt also sehr gutes Stakeholder-Management betreiben und die Zusammenarbeit mit VEGA möglichst effizient gestalten.

Tech-Jenga: Die Kunst, Software unbemerkt zu verbessern und auszutauschen

Unseren technologischen Ansatz haben wir bereits erklärt: den „Agile Twin” einer bestehenden Systemkomponente von VEGA. Und wir haben uns, furchtlos wie wir sind, direkt einen der dicksten Fische geangelt – den Artikelstamm von mehr als 10.000 Produkten. Das ist eine riesige Datenbank, die für den Vertrieb bei VEGA von immenser Wichtigkeit ist. Hier maßgebliche Verbesserungen bei Performance und Handling zu erzielen, hätte also direkt große Verbesserungen für die Workflows bei VEGA zur Folge.

Einfach war es nicht, aber wir haben das Ziel erreicht. Wir konnten den Artikelstamm neu bauen und ihn nahtlos in VEGAs ERP integrieren. Das ganze Ding ist jetzt schneller, schlanker, flexibler. Es lässt sich beispielsweise ganz unkompliziert auch über den Browser ansteuern. Mit diesem Erfolg haben wir grünes Licht, VEGA weiter bei der Transformation ihrer IT zu unterstützen. Ein spannendes Projekt, bei dem wir viel lernen konnten und viel fachliche wie menschliche Wertschätzung erfahren haben, und beides auch weiterhin tun.

Ein Projekt zum Dran- & Mitwachsen – vielleicht mit Dir?

Wir freuen uns, dass wir so ein spannendes Unternehmen mit unserer technologischen Expertise überzeugen und begeistern konnten. Natürlich macht uns das auch hungrig auf die nächsten Herausforderungen. Als Digital Experience Company hören wir nie auf, die Grenzen des Machbaren zu erweitern. Dafür suchen wir besonders in Leipzig und Heilbronn noch technisch versierte Mitstreiter:innen. Wenn ihr euch vorstellen könnt, für uns zu arbeiten: Hier gibt’s unsere Stellenanzeigen. Wenn ihr euch vorstellen könnt, dass wir für euch arbeiten: Sagt einfach mal Hallo.

Wenn ihr mehr über die Website-Optimierung erfahren wollt, die wir für VEGA Grieshaber durchgeführt haben, schaut mal hier vorbei.